Die Känguru-Chroniken

Theaterstück von Bernard Paschke, basierend auf den Büchern von Marc-Uwe Kling
Theaterkurs der Q2 des Carl-von-Ossietzky-Gymnasiums Röttgen

Ein kommunistisches Känguru zieht bei Marc-Uwe ein, einem nicht sonderlich erfolgreichen Kleinkünstler. Zusammen führen sie viele hochpolitische und gleichzeitig sehr witzige Dialoge oder verunsichern Bankangestellte, bis das Känguru eines Tages abgeschoben wird, da es ein „unproduktiver Ausländer“ sei. Aber es kehrt zurück und ist sich sicher: Das ist alles die Schuld des kapitalistischen Pinguins, der gegenüber eingezogen ist. Als dieser also verschwindet, reisen ihm Känguru und Marc-Uwe hinterher, um die ganze Welt, um seinen „bösartig-kapitalistischen Weltvernichtungsplan“ zu durchkreuzen, was ihnen am Ende natürlich gelingt.

Leitung:     Bernard Paschke
Zielgruppe:     für alle Fans ab der 5. Klasse
Dauer:         ca.: 2,5 Stunden, incl. 20 Minuten Pause
Eintritt:         EUR 6,- / erm. EUR 3,-
Karten:         Pantheon und Vorverkaufsstellen

 

Förder + Unterstützer