Spannendes Workshop-Programm ab Mai!

In diesem Jahr wird spotlights durch ein vielseitiges und im wahrsten Sinne des Wortes spannendes Workshop-Angebot ergänzt! Daran können vor allem SchülerInnen teilnehmen, die sich für die Teilnahme an spotlights beworben haben - oder noch bewerben werden -, aber auch andere Interessierte. 

Geboten wird z.B. ein "Badshop" mit dem bekannten Schauspieler Roland Silbernagl, der hier zeigt, wie man auf der Bühne zum echten Bösewicht wird! In einem Stunt-Workshop zeigt Jean-Philippe Goyard, wie man Showkampf und Kampfchoreographien einübt, ohne sich dabei zu verletzen. Interessierte können aber auch hinter die Kulissen des Beethoven Orchesters Bonn blicken oder mit der WDR-Journalistin Anne Burghard einen Videoblog kreieren. Spezifische theaterpädagogische Angebote für bestimmte Altersgruppen, ein Tontechnik-Workshop für Fortgeschrittene und eine Führung durch das Bonner Theater (was ist eigentlich der "Eiserne Vorhang"?) ergänzen das Angebot.

Für SpielleiterInnen ist sicher der Workshop "Motivation, Haltung und Subtext - Schauspielerführung mit nicht ausgebildeten Schauspielern" interessant. Moritz Seibert, Intendant des Jungen Theaters, Stückeschreiber, Dramaturg und Regisseur, wird ihn leiten.

Alle Workshops sind kostenfrei bis auf ggfs. entstehende Materialkosten, benötigen allerdings eine verbindliche Anmeldung! Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, entscheidet das Eingangsdatum der Anmeldung über die Teilnahme. Los geht es bereits im Mai!

Alle Informationen zu den Workshops zum Download hier auf dieser Seite, ebenso das Anmeldeformular.

Foto oben rechts: "Bonner Kobold" (Jury-Preis der Jungen Theatergemeinde BONN), gefertigt von Wolfgang Hunecke

Förder + Unterstützer