Feierliche Festival-Eröffnung mit 'Annie Jr.'

Endlich ist es soweit! Gestern fiel um 19:00 Uhr im gut besuchten Pantheon Theater der Startschuss für spotlights 2017. Bis zum 10. Juli präsentiert die Junge Theatergemeinde Bonn dann in den kommenden Tagen an acht verschiedenen Bühnen der Region insgesamt elf herausragende Produktionen aus dem Schul- und Jugendtheaterbereich. Für einen fulminanten Auftakt sorgte die Gruppe 'Generation Z', die das Festival mit ihrer Inszenierung des Broadway-Klassikers 'Annie'  eröffnet.

'Generation Z - kann doch was!' Der Name ist Programm, denn die jungen Mitglieder der außerschulischen Formation setzen in Eigenregie mit großem Erfolg Theaterprojekte um. Sämtliche anfallenden Aufgaben übernehmen die Kinder und Jugendlichen selbst, von der Organisation über das Bühnebild bis hin zur Öffentlichkeitsarbeit - und das ohne jegliche institutionelle oder pädagogische Unterstützung. Für ihr soziales Engagement wurde die 'Generation Z' jüngst mit der Goldenen Göre des Deutschen Kinderhilfswerks ausgezeichnet und gehört zu den Preisträgern der vom Bundesministerium für Frauen, Senioren, Familie und Jugend ausgeschriebenen 'Doing Good Challenge'.

Auch spotlights honoriert die beeindruckende Initiative der 'Generation Z' mit der feierlichen Eröffnung im Pantheon. Unter der Leitung von Thea Port le roi (19) und Milena Ludwig brachte das talentierte Ensemble eine Juniorfassung des Musicals 'Annie' auf die Bühne. Professionell inszeniert und mitreißend gespielt, bot die Geschichte des Waisenkindes Annie, die auf der Suche nach ihren Eltern das Waisenhaus verlässt, großartige Unterhaltung für jung und alt. "Die alten Theaterhasen müssen sich warm anziehen", schreibt der Bonner General-Anzeiger vergangene Woche über die Premiere des Stücks in der Integrierten Gesamtschule Bonn-Beuel. Die Vorstellung anlässlich der spotlights-Eröffnung war nun die letzte Gelegenheit, 'Annie Jr.' in voller Länge zu sehen. 'Generation Z - kann doch was' - die rund 250 Zuschauer'innen können dies nur bestätigen!

Förder + Unterstützer